Seitenbereiche

Sanierung

Um die Abwicklung eines Unternehmens zu vermeiden, ist das frühzeitige Erkennen einer wirtschaftlichen Krise entscheidend, um effektive Maßnahmen ergreifen zu können. Wir begleiten Unternehmen durch einen strukturierten Sanierungsprozess! Angefangen mit einer umfassenden Analyse der Ursachen über die Erstellung eines nachhaltigen Sanierungskonzepts bis hin zur Durchführung der notwendigen rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Schritte.

Das oberste Ziel dabei ist immer der Unternehmenserhalt. Darüber hinaus versuchen wir durch Optimierungs-/Restrukturierungsprozesse den Unternehmensfortbestand dauerhaft zu sichern. Ihnen wird dabei nicht nur ein Expertenteam jahrlanger Erfahrung als Berater zur Seite gestellt, sondern Sie erhalten aktive Unterstützung bei der Umsetzung und helfen bei der Suche nach neuen Partnern und Finanzieren.

Unser Angebot

Sanierungsverfahren

Die Insolvenzordnung bietet zahlreiche Ansätze, um die Sanierung eines insolventen Unternehmens und auch dessen Rechtsträger zu fördern. Die Eigenverwaltung, das Schutzschirmverfahren und der Insolvenzplan sind nur einige dieser Instrumente. Durch eine frühzeitige, koordinierte und freiwillige Insolvenz eröffnen sich für den Erhalt des Unternehmens eine Vielzahl an liquiditätsverschaffenden Möglichkeiten, wie z.B. eine Rückschlagssperre, die Unzulässigkeit von Zwangsvollstreckungen, ein Wahlrecht bei Verträgen oder ein Zahlungs- und Zinsstopp. Auch spezielle arbeitsrechtliche Regelungen und finanzwirtschaftliche Hilfsinstrumente sind sorgsam abzuwägen. Weiter sollten anstehende Investitionen überprüft, das Forderungsmanagement optimiert und Gespräche mit Hausbanken hinsichtlich Überbrückungskredite oder der Kreditlinie geführt werden. Ab 2021 soll es durch die Umsetzung der europäischen Restrukturierungsrichtlinie in nationales Recht noch weitere Stellschrauben im Rahmen eines vorinsolvenzlichen Sanierungsverfahrens geben. Durch unsere enge Zusammenarbeit als Rechtsanwälte, Steuerberater, Unternehmensberater und Wirtschaftsprüfer ist es uns möglich mit Ihnen effizient und präzise ein auf die Besonderheiten Ihres Unternehmens angepasstes Sanierungsverfahren zu erstellen

Sanierungsgutachten IDW S6

Ein Sanierungsgutachten nach IDW S6 Standard sorgt in erster Linie für Sicherheit bei allen Beteiligten. Zum einen für Banken oder andere Finanzgeber, die ansonsten Gefahr laufen, im Falle einer späteren Insolvenz, bestellte Sicherheiten zu verlieren. Zum anderen schützt ein Sanierungsgutachten IDW S6 Geschäftsführer oder Vorstände vor einer späteren Haftung. Durch ein Sanierungsgutachten nach IDW S6 wird die Annahme der Unternehmensfortführung im Sinne des § 252 Abs. 1 Nr. 2 HGB überprüft und Stellung zu den wesentlichen Kernanforderungen eine Sanierungsgutachtens bezogen. Dies erfolgt u.a. durch Basisinformationen, umfangreiche Analysen und die Angabe zukünftiger Sanierungsmaßnahmen. Durch die enge Zusammenarbeit der einzelnen Abteilungen unserer Unternehmensgruppe ist es uns möglich Ihnen effizient und auf den Punkt ein auf die Besonderheiten Ihres Unternehmens angepasstes Sanierungsgutachten nach IDW S6 Standard zu erstellen.

Prüfung der Insolvenzgründe nach IDW S 11

Das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) hat neben den Vorgaben für Sanierungsgutachten auch einen Standard zu Beurteilung der Zahlungsunfähigkeit, Überschuldung und drohenden Zahlungsunfähigkeit entwickelt (IDW S11). Durch die Anwendung der entwickelten Standards lässt sich der aktuelle finanzielle Status Ihres Unternehmens bewerten. Durch eine Überprüfung Ihres Unternehmens nach IDW S11 durch uns, erhalten Sie eine klare Prognose Ihrer Liquidität und damit auch Sicherheit hinsichtlich potentieller Haftungsfallen  oder strafbewährter Anzeigepflichten.

Distressed M&A

Für Wettbewerber und Investoren bestehen bei der Übernahme eines Unternehmens in der Krise Chancen wie auch Risiken. Häufig werden Earn-out Klauseln oder Bankbürgschaften, Treuhandkonten oder Kaufpreiseinbehalte als Sicherungsinstrumente zur Durchsetzung der Gewährleistung vereinbart. Solche Vereinbarungen bergen ein hohes Risiko im Fall einer Insolvenz. Es stellt sich die Frage ab wann der Vertrag als vollständig erfüllt anzusehen ist, oder ob der Insolvenzverwalter im Falle einer Insolvenz die Erfüllung des Unternehmenskaufvertrags nach § 103 InsO verweigern darf und welche Konsequenzen damit verbunden sind. Durch unsere langjährige Erfahrung im Unternehmenskauf kennen wir die Untiefen und versteckten Gefahren auf Käufer- wie auch Verkäuferseite und losten Sie sicher hindurch.

 

Ihre Ansprechpartner

Dipl.-Kaufmann
Jens M. Wellbrock

Unternehmensberater
Renneberg Consulting

wellbrock@renneberg-consulting.de

Renneberg Plus Am Sandtorkai 50 20457 Hamburg Deutschland
Dipl.-Kaufmann Jens M. Wellbrock
zur Person

Beratungsschwerpunkte

  • Sanierung und Turn-Around Management
  • Unternehmensnachfolge und –bewertung
  • Strategische betriebswirtschaftliche Beratung
  • Interimsmanagement

Herr Wellbrock ist spezialisiert auf strategische Beratung mittelständischer Unternehmer und Unternehmen, auch in Krisensituationen. Er hat Erfahrungen bei der Erstellung von Unternehmensplanungen und Reports für Stakeholder wie z.B. Banken. Er unterstützt bei der der Erstellung von Fortführungsprognosen und erstellt in Zusammenarbeit mit Wirtschaftsprüfern und Rechtsanwälten ggf. geforderte Sanierungsgutachten.

Werdegang

Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann schloss Herr Wellbrock sein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Göttingen 2003 ab. Danach erwarb er sich umfassende Beratungskompetenz als geschäftsführender Gesellschafter eines Spin-Offs des Instituts für Rechungslegung und Prüfungswesen. Sein Eintritt in die RENNEBERG GRUPPE als geschäftsführender Gesellschafter der RENNEBERG CONSULTING erfolgte dann in 2014.

Herr Wellbrock war jahrelanger als Sachverständiger eines Bundesministeriums sowie als Berater in Projekten für eine große Wirtschaftsprüfungsgesellschaft tätig. Insgesamt blickt er auf eine mehr als 15-jährige Erfahrung als Berater von mittelständischen Unternehmen, Stiftungen und Einrichtungen der Öffentlichen Hand zurück.

Mitgliedschaften

  • Bundesverband der mittelständischen Wirtschaft (BVMW)
  • IBWF – Institut für Betriebsberatung, Wirtschaftsförderung und -forschung e. V.
  • Norddeutsches Insolvenzforum Hamburg e.V.

Sebastian Kölln

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Insolvenzrecht
Renneberg Legal

koelln@renneberg-legal.de

Renneberg Plus Am Sandtorkai 50 20457 Hamburg Deutschland
Sebastian Kölln
zur Person

Beratungsschwerpunkte

  • Sanierung
  • Unternehmens-Transaktion

Sebastian Kölln berät Unternehmen und Unternehmer in allen Bereichen des Sanierungsrechtes. Ein besonderer Schwerpunkt seiner Beratungstätigkeit ist die gesellschaftsrechtliche Begleitung von Unternehmen oder Gesellschaftern in Schutzschirm-, Eigenverwaltungs- und Insolvenzplanverfahren als auch die Betreuung von Investoren und Insolvenzverwaltern bei Unternehmenskäufen aus der Insolvenz oder Krise.

Darüber hinaus berät Sebastian Kölln bei gesellschaftsrechtlichen Vertragsgestaltungen sowie für die Konzeption von Due Diligences und M&A-Transaktionen.

Werdegang

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg absolvierte Sebastian Kölln sein Referendariat am Hanseatischen Oberlandesgericht mit Stationen bei großen Wirtschaftskanzleien. Die Zulassung als Rechtsanwalt erfolgte 2014. Vor seinem Eintritt bei RENNEBERG LEGAL war Sebastian Kölln als Rechtsanwalt bei einer der größten Insolvenzverwalter-Kanzleien in Norddeutschland tätig. Seit 2018 ist er auch Fachanwalt für Insolvenzrecht.

Mitgliedschaften

  • Norddeutsches Insolvenzforum Hamburg e.V.
  • Hamburger Kreis für Sanierungs- und Insolvenzsteuerrecht e.V.
Cookies
Datenschutzeinstellungen

Diese Website verwendet Cookies und andere Verfahren zur Speicherung von Daten auf Ihrem Endgerät ("Speicherverfahren"), um Ihnen ein optimales Nutzungserlebnis zu bieten. Einige dieser Speicherverfahren sind für den Betrieb der Website technisch notwendig. Andere Speicherverfahren können für statistische Auswertungen oder Marketing eingesetzt werden. Sie entscheiden selbst, ob Sie eine technisch nicht notwendige Speicherung von Daten auf Ihrem Endgerät durch Cookies oder andere Speicherverfahren zulassen wollen. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung oder im Impressum.

Details anzeigen

Technisch notwendig
Cookies oder andere Speicherverfahren, die unbedingt notwendig sind, um die Website zu betreiben und wesentliche Sicherheitsfunktionen auszuführen.

Für statistische Zwecke
Cookies oder andere Speicherverfahren, mit denen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen erfassen, die uns helfen, unsere Website und deren Inhalte stetig zu optimieren.

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite
Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.